FAQs Betreuer

Oft gestellte Fragen

Ab wann gibt es Zu/ Absagen für den Job?

Die erste Betreuereinteilungsrunde findet voraussichtlich im Februar 2018 statt. Zu diesem Zeitpunkt können etwa 40% der Jobs vergeben werden. Sobald aber genauere Teilnehmerzahlen vorliegen – die Anmeldung für die Teilnehmer startet erst am 1. April 2018 – gibt es weitere Einteilungsrunden.

Was sind die Arbeitszeiten beim ASC?

Am Montag ist Treffpunkt um 7.30 Uhr, an den anderen Tagen jeweils um 8.30 Uhr. „KinderfrühbetreuerInnen“ treffen sich bereits um 7.15 Uhr. Campende ist um 16.30 Uhr – bis alle Kinder verabschiedet sind, alle Geräte verräumt, die Inventur gemacht und die tägliche Nachbesprechung abgeschlossen ist, wird es im Normalfall etwa 17.00 Uhr.

Wie erfolgt die Betreuer Entschädigung?

Die Bezahlung erfolgt in Form der PRAE (Pauschale Reiseaufwandsentschädigung) . Pro Woche werden € 300,- netto für Camp-Betreuer/innen und Verwaltungsassistenz sowie € 450,- für die Campleiter/innen vergütet. Weitere Details gibt es im Rahmen des Bewerbungsprozesses.

Betreuereinschulung bzw. Vorbesprechung:

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist Teil des Jobs und Voraussetzung zum Job. Der Termin zur Einschulung steht bereits fest: Samstag 7. Juli 2018

Die Fortbildung findet von 08.30-17.30 Uhr in der VMS Gisingen-Oberau statt.

Wie kann ich mich auf das Camp vorbereiten?

Wir freuen uns, wenn Du viele neue Ideen im Camp einbringen kannst und somit einen Beitrag zur „Spielwiese – Spielkultur“ leisten kannst.

Den Campleitern stehen exklusiv für das ASC ausgearbeitete Spieleskripten als Grundlage zur Verfügung. Gerne werden Dir die Campleiter auch Stundenvorbereitungen ausdrucken, sodass Du teilweise einen schönen Leitfaden für Deine Stunden hast. 

Darf ich auch aktiv Sport machen?

Ja, das ist sogar sehr erwünscht! Wir wollen, dass unser Team möglichst aktiv bei der Sache ist und viel mitspielt – ganz im Sinne von Fairplay allerdings. Das ist der rote Faden, der sich durch das ganze Camp zieht. Übrigens finden öfters auch nach Campende sportliche Aktivitäten des Teams statt: wir haben ja sehr viel Spielmaterial! Meistens wird es allerdings Volleyball, Bounceball oder auch Kistenklettern.

Was muss ich ins Camp mitbringen?

Gute Laune versteht sich von selbst. Du solltest ständig ein freundliches Lächeln im Gesicht haben, positive Energie verbreiten und als Vorbild für die Kinder agieren. Turnschuhe und Sportkleidung, Badesachen (für Wasserspiele!), Handtuch und natürlich das neue ASC-T-Shirt. Die T-Shirts werden bei der Einschulung ausgeteilt.

Wie und wann erfolgt die Bezahlung?

Jegliche Entlohnungen werden unmittelbar nach Campende voraussichtlich am 20.8.2018 überwiesen. Voraussetzung dafür sind die Abgabe eines PRAE-Formulares pro Monat (wird bei der Einschulung ausgeteilt) und die korrekte Angabe der persönlichen Daten (Sozialversicherungsnummer, Geb.datum, Bankverbindung, etc.).

 

Wie groß sind die Betreuerteams?

Normalerweise beträgt die Ratio Betreuer (inkl. Campleitung) / Kinder 1:8. Die tatsächliche Gruppengröße hängt jedoch auch von den Programmwünschen der Teilnehmer ab. Die Gruppen sind im Regelfall gut überschaubar und gut zu beaufsichtigen.

Kann ich im Abenteuer Sportcamp eigene Ideen in das Programm einbringen?

Das Grundprogramm ist vorgegeben, es bleibt jedoch viel Raum um das Tagesprogramm individuell mitzugestalten. Eigene und neue Ideen sind unbedingt erwünscht!

Kann ich mir meinen Einsatz im ASC auch als Freizeitpraktikum für Studium oder Ausbildung anerkennen lassen?

Alle Betreuer erhalten im Anschluss an die Tätigkeit eine Praktikumsbestätigung, die von verschiedenen Bildungseinrichtungen anerkannt wird.

Ist das Ausfüllen des Bewerberformulars eine verbindliche Anmeldung?

Nein. Mit dem Versand deiner Online-Bewerbung meldest du lediglich dein Interesse als Betreuer bei uns an. I.d.R. folgt ein Bewerbungsgespräch.

Was sind die Aufnahmekriterien für den Job als Sportbetreuer/in im ASC?

  • Qualifikation und Erfahrung: (Sport)Lehrer und Sportstudierende, Sportler, etc. werden bevorzugt; beim Betreuungsteam wird allerdings eine gute Mischung angestrebt
  • Qualität, Art und Form der Bewerbung
  • Angestrebte Arbeitsdauer und bevorzugter Arbeitsort
  • Alter: ab 19 Jahren
  • Eingang der Bewerbung: je früher desto besser