Betreuerteam | Abenteuer Sportcamp

Betreuerteam

Die Kinder werden von einem engagierten Team von Lehrern, Sportpädagogen und Sportstudenten betreut. Die Trainer / Sportbetreuer sind mindestens 19 Jahre alt und bringen Erfahrung und Qualifikationen im Bereich Sport, Pädagogik mit. Alle Trainer werden sorgfältig ausgewählt und in intensiven Praxis-Workshops zusätzlich weitergebildet und für das Camp vorbereitet.

Einige Praxis-Workshops werden auch von internationalen Fachleuten abgehalten. So werden im Sommer 2017 internationale Spiele-Experten wie z.B. Klaus Moosmann (D, Buchautor, www.klausmoosmann.de, "Das Große Limpert Buch der Kleinen Spiele" ) oder Beata Horvath (Games Guides) unsere Praxis-Workshops bereichern. Ebenfalls wollen wir unsere Praxis-Workshops weiter offen für Interessierte halten, zugleich aber auch noch praxisnaher werden. Im letzten Sommer nahmen zusätzlich zu unserem 110-köpfigen Trainerteam über 40 Lehrpersonen an den Praxis-Workshops teil.

Die Teilnehmer - Trainer Ratio beträgt im Schnitt 8:1! (auf einen Trainer kommen durchschnittlich 8 Kinder!) Einige Programmpunkte wie etwa Kistenklettern werden übrigens aus Sicherheitsgründen grundsätzlich immer von zwei oder mehreren Trainern angeboten.

Hier geht's zum Bewerbungsformular: http://www.abenteuer-sportcamp.at/hr2017

Alle Betreuer verpflichten sich die Regeln unseres „Betreuer-Commitment“ zu beachten und als Vorbild für die Kinder zu agieren:
• Gleichbehandlung für alle!
Gleichbehandlung für alle heißt: Nationalität, Alter, Geschlecht, soziale Herkunft, religiöse und politische Ausrichtung führen nicht zu Benachteiligungen.
• Respektvolle Förderung statt Überforderung!
Respektvolle Förderung statt Überforderung heißt: Die Maßnahmen zur Erreichung der sportlichen Ziele verletzen weder die physische noch die psychische Integrität der Kinder. Förderung und Forderung gehören zusammen und der Leistungsgedanke soll im Abenteuer Sportcamp nicht vordergründig sein.
• Erziehung zu Fairness und Umweltverantwortung
Fairplay im Sport bedeutet nicht nur das Einhalten von Spielregeln, sondern auch ein faires und respektvolles Verhalten sich selbst, den Mitmenschen und der Umwelt gegenüber. Die Resultate von sportlichen Leistungen, Wettkämpfen und Spielen bereiten große Freude, aber nur wenn sie fair erreicht werden. Die Solidarität und das verantwortungsbewusste Miteinander sind ein zentraler Faktor im Abenteuer Sportcamp genauso wie der respektvolle Umgang. Das Abenteuer Sportcamp strebt einen hohen Standard im Umweltschutz bei Sportveranstaltungen an.